fbpx
+49 (0) 176/ 34306363
Sietwender Straße 30, 21706 Drochtersen

Osteoporose und die Liebscher & Bracht-Therapie: Stärkung von Knochen und Gelenken

Beitrag von: Isabell Wolter

Osteoporose - Liebscher & Bracht

Osteoporose

Osteoporose zählt zu den häufigsten Stoffwechselerkrankungen des Knochens. Risikofaktoren sind unter anderem ein höheres Alter, weibliches Geschlecht, niedrige Körpergröße, eine genetische Veranlagung und ein Mangel an körperlicher Aktivität. Eine frühzeitige Diagnose und eine ganzheitliche Behandlung können helfen, den Fortschritt der Erkrankung zu verlangsamen und das Risiko von Knochenbrüchen zu reduzieren.

Osteoporose ist eine Knochenerkrankung, bei der die Knochen an Dichte verlieren und anfälliger für Brüche werden. Diese Erkrankung betrifft Millionen von Menschen weltweit und kann zu eingeschränkter Mobilität, Schmerzen und einem erhöhten Risiko für Knochenbrüche führen. Die Liebscher & Bracht Methode bietet einen ganzheitlichen Ansatz zur Unterstützung von Menschen mit Osteoporose, indem sie sich auf die Stärkung von Knochen und Gelenken konzentriert. In diesem Artikel erfährst du mehr über Osteoporose, wie die Liebscher & Bracht Methode dazu beitragen kann, Knochen und Gelenke zu stärken und welche präventiven Maßnahmen du ergreifen kannst, um deine Knochengesundheit zu fördern.

Osteoporose: Ursachen und Risikofaktoren

Osteoporose entsteht, wenn der Körper nicht genügend neuen Knochen bildet oder zu viel alten Knochen abbaut. Dies führt zu einer Abnahme der Knochendichte und erhöht das Risiko für Brüche. Faktoren, die das Risiko für Osteoporose erhöhen, sind:

  1. Alter: Das Risiko für Osteoporose steigt mit zunehmendem Alter.
  2. Geschlecht: Frauen sind häufiger von Osteoporose betroffen als Männer.
  3. Genetische Veranlagung: Eine familiäre Vorgeschichte von Osteoporose kann das Risiko erhöhen.
  4. Ernährung: Eine unzureichende Aufnahme von Kalzium und Vitamin D kann die Knochendichte beeinträchtigen.
  5. Lebensstil: Rauchen, übermäßiger Alkoholkonsum und Bewegungsmangel können das Risiko für Osteoporose erhöhen.

Die Liebscher & Bracht-Therapie bei Osteoporose:

Die Liebscher & Bracht-Therapie kombiniert manuelle Osteopressur-Techniken mit speziellen Engpassdehnungsübungen, um Schmerzen zu lindern und die Beweglichkeit zu verbessern. Bei Osteoporose kann die Liebscher & Bracht Methode dazu beitragen, Knochen und Gelenke zu stärken, indem sie:

  1. Die Muskel- und Faszienbalance fördert: Durch das Lösen von Verspannungen und Verkürzungen in Muskeln und Faszien, kann die Liebscher & Bracht Methode dazu beitragen, eine bessere Balance und Stabilität in den Gelenken zu erreichen, was die Belastung auf die Knochen reduziert.
  2. Die Beweglichkeit verbessert: Die Engpassdehnungsübungen sind darauf ausgelegt, die Beweglichkeit der Gelenke zu fördern, was wiederum die Knochen stärkt und das Risiko für Brüche verringert.
  3. Schmerzen reduziert: Die Osteopressur-Techniken können dazu beitragen, Schmerzen im Zusammenhang mit Osteoporose zu lindern, indem sie muskuläre und fasziale Spannungen lösen und die Durchblutung fördern.
  4. Die Körperhaltung optimiert: Eine verbesserte Körperhaltung durch gezielte Übungen und Techniken kann dazu beitragen, den Druck auf Knochen und Gelenke gleichmäßiger zu verteilen und das Risiko für Knochenbrüche zu reduzieren.
  5. Selbstheilungskräfte aktiviert: Die Kombination aus Osteopressur und Engpassdehnungen kann die körpereigenen Heilungsprozesse unterstützen und somit zur Stärkung von Knochen und Gelenken beitragen.

Prävention von Osteoporose und Förderung der Knochengesundheit:

Neben der Liebscher & Bracht Methode kannst du auch selbst präventive Maßnahmen ergreifen, um deine Knochengesundheit zu fördern und das Risiko für Osteoporose zu verringern:

  1. Kalzium- und Vitamin-D-reiche Ernährung: Eine ausgewogene Ernährung, mit ausreichend Kalzium und Vitamin D, ist entscheidend für die Knochengesundheit. Zu den kalziumreichen Lebensmitteln gehören Milchprodukte, grünes Blattgemüse, Nüsse und Samen, während Vitamin D durch Sonnenlicht und bestimmte Lebensmittel, wie fetten Fisch und angereicherte Milchprodukte, aufgenommen werden kann.
  2. Bewegung: Regelmäßige, gewichtstragende Übungen, wie Gehen, Joggen oder Tanzen, können die Knochendichte erhalten und verbessern.
  3. Rauch- und Alkoholverzicht: Vermeide Rauchen und übermäßigen Alkoholkonsum, da diese Faktoren das Risiko für Osteoporose erhöhen können.
  4. Knochenstärkende Supplemente: Sprich mit deinem Arzt über mögliche Nahrungsergänzungsmittel, die dir helfen können, deine Knochendichte zu erhalten oder zu verbessern.

Zusammenfassung:

Osteoporose ist eine Knochenerkrankung, die zu Schmerzen, eingeschränkter Mobilität und einem erhöhten Risiko für Knochenbrüche führen kann. Die Liebscher & Bracht-Therapie bietet einen ganzheitlichen Ansatz zur Unterstützung von Menschen mit Osteoporose, indem sie sich auf die Stärkung von Knochen und Gelenken konzentriert. Durch gezielte manuelle Osteopressur-Techniken und Engpassdehnungsübungen können Schmerzen gelindert, die Beweglichkeit verbessert und die Knochen gestärkt werden. Präventive Maßnahmen, wie eine Kalzium- und Vitamin-D-reiche Ernährung, regelmäßige Bewegung, Rauch- und Alkoholverzicht sowie knochenstärkende Medikamente, können dazu beitragen, die Knochengesundheit zu erhalten und das Risiko für Osteoporose zu verringern. Wenn du unter Osteoporose leidest oder einem erhöhten Risiko ausgesetzt bist, solltest du die Liebscher & Bracht Methode in Betracht ziehen, um deine Knochen und Gelenke zu stärken und deine Lebensqualität zu verbessern.

Das könnte dich auch interessieren:

Du möchtest einen Termin vereinbaren oder hast Fragen zur Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht?

Klicke einfach auf den „Termin vereinbaren-Button“ und fülle das Kontaktformular aus. Ich melde mich bei dir.

Oder rufe ganz einfach unter der Tel: +49 (0) 176/ 34306363 an und ich beantworte deine Fragen.

LiebscherBracht-Logo

Lass mir kurz deine Daten hier, ich melde mich bei dir: