fbpx
+49 (0) 176/ 34306363
Sietwender Straße 30, 21706 Drochtersen

Die Theorie hinter der Liebscher & Bracht Schmerztherapie: Grundlagen und Anwendungsgebiete

Beitrag von: Isabell Wolter

Schmerztherapie - Behandlung nach Liebscher & Bracht

Liebscher & Bracht Schmerztherapie Grundlagen

Millionen von Menschen profitieren bereits von den Anwendungsgebieten der Liebscher & Bracht Schmerztherapie. Die Therapie setzt an den muskulären Dysbalancen und Spannungen der Faszien an, die oft durch Bewegungsmangel und einseitige Belastung entstehen. Durch gezielte Engpassdehnungen und Übungen werden diese Dysbalancen korrigiert, um Schmerzen zu lindern und die Beweglichkeit zu verbessern.

Die Liebscher & Bracht Schmerztherapie ist ein innovativer und ganzheitlicher Ansatz zur Behandlung von Schmerzen, der sich in den letzten Jahren zunehmender Beliebtheit erfreut. Doch was steckt hinter dieser Methode und wie wirkt sie genau? In diesem Artikel möchte ich dir einen Blick auf die wissenschaftlichen Grundlagen der Liebscher & Bracht Schmerztherapie werfen, um ein besseres Verständnis ihrer Funktionsweise und Anwendungsgebiete zu erhalten.

Grundlagen der Liebscher & Bracht Schmerztherapie:

Die Liebscher & Bracht Schmerztherapie basiert auf der Annahme, dass viele Schmerzen im Körper durch muskuläre und fasziale Spannungen und Verkürzungen verursacht werden. Die Therapie kombiniert manuelle Osteopressur-Techniken mit speziellen Engpassdehnungsübungen, um Schmerzen zu lindern und die Beweglichkeit zu verbessern.

    1. Osteopressur: Bei der Osteopressur werden gezielt Druckpunkte an Knochen und Gelenken stimuliert, um die Spannung in der umgebenden Muskulatur und den Faszien zu lösen. Dies führt zu einer Schmerzlinderung und einer verbesserten Beweglichkeit.
    2. Engpassdehnungen: Die Engpassdehnungsübungen zielen darauf ab, muskuläre und fasziale Verkürzungen zu lösen und somit die Beweglichkeit der Gelenke zu verbessern. Durch die gezielte Dehnung wird auch die Durchblutung gefördert, was die Sauerstoff- und Nährstoffversorgung der betroffenen Strukturen verbessert und die Heilung unterstützt.

Anwendungsgebiete der Liebscher & Bracht Schmerztherapie:

Die Liebscher & Bracht Schmerztherapie kann bei einer Vielzahl von Schmerzproblemen angewendet werden, darunter:

  1. Rückenschmerzen: Die Therapie kann helfen, Verspannungen im Rücken- und Lendenbereich zu lösen, die Durchblutung zu fördern und Schmerzen zu lindern.
  2. Gelenkschmerzen: Bei Schmerzen in Gelenken, wie Knie, Hüfte oder Schulter, kann die Liebscher & Bracht Schmerztherapie dazu beitragen, die Beweglichkeit zu verbessern und Schmerzen zu reduzieren.
  3. Kopfschmerzen und Migräne: Die Therapie kann bei Spannungskopfschmerzen und Migräne helfen, indem sie Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich löst und die Durchblutung fördert.
  4. Arthrose: Bei degenerativen Gelenkerkrankungen, wie Arthrose, kann die Liebscher & Bracht Schmerztherapie dazu beitragen, die Beweglichkeit zu erhalten und Schmerzen zu lindern.
  5. Sportverletzungen: Die Therapie kann bei der Behandlung von Sportverletzungen, wie Muskelzerrungen, Bänderdehnungen und Sehnenentzündungen eingesetzt werden, um die Heilung zu unterstützen und die Regeneration zu fördern.
  6. Fibromyalgie: Bei chronischen Schmerzerkrankungen, wie Fibromyalgie, kann die Liebscher & Bracht Schmerztherapie dazu beitragen, die Schmerzintensität zu reduzieren und die Lebensqualität der Betroffenen zu verbessern.
  7. Osteoporose: Die Therapie kann bei Osteoporose helfen, die Knochendichte und -stabilität zu erhalten und somit das Risiko von Knochenbrüchen zu reduzieren.
  8. Postoperative Rehabilitation: Die Liebscher & Bracht Schmerztherapie kann im Rahmen der postoperativen Rehabilitation eingesetzt werden, um Schmerzen zu lindern, die Beweglichkeit zu verbessern und die Heilung zu unterstützen.

Zusammenfassung:

Die Liebscher & Bracht Schmerztherapie bietet einen ganzheitlichen Ansatz zur Schmerzbehandlung, der auf der gezielten Anwendung von Osteopressur-Techniken und Engpassdehnungsübungen basiert. Diese Methode kann bei einer Vielzahl von Schmerzproblemen und -erkrankungen angewendet werden, wie Rückenschmerzen, Gelenkschmerzen, Kopfschmerzen, Arthrose, Sportverletzungen, Fibromyalgie, Osteoporose und der postoperativen Rehabilitation. Die wissenschaftlichen Grundlagen der Liebscher & Bracht Schmerztherapie liegen in der Annahme, dass viele Schmerzen durch muskuläre und fasziale Spannungen und Verkürzungen verursacht werden. Durch das gezielte Lösen dieser Spannungen und die Verbesserung der Durchblutung kann die Therapie Schmerzen lindern, die Beweglichkeit verbessern und die Heilung unterstützen.

Das könnte dich auch interessieren:

Du möchtest einen Termin vereinbaren oder hast Fragen zur Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht?

Klicke einfach auf den „Termin vereinbaren-Button“ und fülle das Kontaktformular aus. Ich melde mich bei dir.

Oder rufe ganz einfach unter der Tel: +49 (0) 176/ 34306363 an und ich beantworte deine Fragen.

LiebscherBracht-Logo

Lass mir kurz deine Daten hier, ich melde mich bei dir: